DE 12/05/19

Neuss

  • Der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. erhält eine Spende über 550.000 US-Dollar für die Organisation von UPS Road Code® Workshops für Fahranfänger und junge Fahrer in Deutschland und Österreich
  • Mehr als 58.000 Fahranfänger in sieben Ländern haben bereits am UPS Road Code® Training teilgenommen
  • Scheckübergabe im Beisein von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer im UPS Integrad® Trainingszentrum für Zusteller in Köln

NEUSS, 5. Dezember 2019 – UPS (NYSE: UPS) übergab gestern einen Spendenscheck der UPS Foundation, der gemeinnützigen Stiftung von UPS, in Höhe von 550.000 US-Dollar an die Johanniter-Unfall-Hilfe, um die Organisation der UPS Road Code Fahrsicherheitsworkshops in Deutschland und Österreich zu unterstützen. Die Johanniter-Unfall-Hilfe arbeitet seit 2012 mit UPS zusammen, um Fahrsicherheitstrainings für Fahranfänger und junge Fahrer zu organisieren. Die Kooperation unterstreicht das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens, seine Expertise im Bereich des sicheren Fahrens weiterzugeben.

„Die 125.000 Zusteller von UPS gehören weltweit zu den sichersten auf der Straße. Jährlich fahren sie mehr als 6 Milliarden Kilometer und liefern 5,2 Milliarden Pakete aus“, sagte Johannes Faller, UPS Operations Manager und Safety-Beauftrager von UPS Deutschland. „Unsere Erfahrung in sicherem Fahren ist die Grundlage für UPS Road Code. Wir sind stolz darauf, dazu beizutragen, junge Fahrer besser über verantwortungsbewusstes Fahren aufzuklären. Mit dieser Spende setzen wir unsere erfolgreiche und langjährige Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfall-Hilfe fort.“

Die Verkehrssicherheitstrainings richten sich an junge Menschen, die ihre Fahrprüfung noch nicht absolviert haben oder erst seit kurzem einen Führerschein besitzen – und damit an die Gruppe, die laut Statistik am häufigsten in Unfälle verwickelt ist. In Deutschland und Österreich werden die Workshops von 19 erfahrenen UPS Zustellern ehrenamtlich geleitet. Der Trainingsinhalt der Kurse besteht aus acht Modulen und das Tarining hat eine Länge von insgesamt sechs Stunden.

Videos und Übungen an computergestützten Fahrsimulatoren machen Fahranfänger mit Gefahrensituationen vertraut und zeigen beispielsweise, wie man durch das Schreiben einer SMS während der Fahrt abgelenkt oder wie das Reaktionsvermögen durch Alkoholeinfluss negativ beeinträchtig wird. Bis heute haben mehr als 58.000 Fahranfänger an UPS Road Code Schulungen in Deutschland, Großbritannien, Kanada, China, Mexiko, den USA sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten teilgenommen.

„Verkehrssicherheit gehört nicht einfach nur zu meinen Aufgaben – sie ist für mich eine echte Herzensangelegenheit. Daher von Herzen ein großer Dank an alle, die ihre Erfahrungen ehrenamtlich an Fahranfänger weitergeben. Wer könnte das besser als die, die jeden Tag auf unseren Straßen unterwegs sind? Sie sind absolute Vorbilder!“, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Alexander Graf Neidhardt von Gneisenau, Vize-Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., sagte bei der Übergabe: „Wie wichtig es ist, gerade Fahranfänger für ein sicheres und vorausschauendes Fahren zu sensibilisieren, erfahren wir täglich im Rettungsdienst. Riskantes Verhalten hinter dem Steuer kann tödlich enden. Mit dem UPS Road Code können wir von der Johanniter-Unfall-Hilfe aktiv einen gesellschaftlichen Beitrag dazu leisten, junge Menschen besser auf ein verantwortungsvolles Fahren vorzubereiten.“

Bevor UPS Zusteller ihr erste Sendung zustellen, lernen sie die sicheren und defensiven Fahrmethoden über das Fahrprogramm des Unternehmens. Das Fahrtraining wird über die gesamte Dauer ihrer Tätigkeit bei UPS fortgesetzt. Das UPS Integrad® Trainingszentrum verfügt über einige der strengsten Sicherheitstrainings der Branche. An den beiden europäischen Integrad Standorten (Köln und Burton-on-Trent) kommt Virtual-Reality-Technologie zum Einsatz, um den Zustellern die Möglichkeit zu geben, mit den neuesten verfügbaren Methoden zu lernen.

Die sichersten Fahrer von UPS werden in den sogenannten „Circle of Honor“ aufgenommen. Die Fahrer dieses Kreises hatten seit 25 oder mehr Jahren keinen vermeidbaren Unfall. Aktuell sind mehr als 10.364 Zusteller Mitglied im Circle of Honor. In Deutschland gehören zurzeit 299 Fahrer dazu.

Über die UPS Foundation

UPS (NYSE: UPS) ist ein weltweit führendes Logistikunternehmen, das umfassende Lösungen für den Paket- und Frachttransport, die Förderung des internationalen Handels und den Einsatz modernster Technologie anbietet, damit die Geschäftswelt effizienter arbeiten kann. Seit der Unternehmensgründung im Jahre 1907 hat UPS eine Tradition als engagierter Unternehmensbürger (Corporate Citizen) mit sozialer Verantwortung durch die Unterstützung von Programmen für langfristige Lösungen für die Bedürfnisse der Gemeinschaft geschaffen. Die UPS Foundation, die 1951 ins Leben gerufen wurde, kümmert sich um Gemeinschaftsengagement auf lokaler, nationaler und weltweiter Ebene. Im Jahr 2017 haben UPS und seine (aktiven und berenteten) Mitarbeiter weltweit mehr als 118 Millionen US-Dollar in gemeinnützige Projekte investiert. Mehr über die UPS Foundation erfahren Sie unter UPS.com/Foundation. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter ups.com oder pressroom.ups.com, den Unternehmensblog finden Sie unter ups.com/longitudes. Den neuen UPS Nachhaltigkeits-eNewsletter, UPS® Horizons, finden Sie unter ups.com/sustainabilitynewsletter. Um UPS Nachrichten direkt zu erhalten, folgen Sie @UPS_Newsauf Twitter.

Über UPS

UPS (NYSE: UPS) ist ein weltweit führendes Logistikunternehmen, das umfassende Lösungen für den Paket- und Frachttransport, die Förderung des internationalen Handels und den Einsatz modernster Technologie anbietet, damit die Geschäftswelt effizienter arbeiten kann. UPS hat seinen Hauptsitz in Atlanta, USA, und bietet seine Dienstleistungen in über 220 Ländern und Gebieten an. Neben anderen renommierten Auszeichnungen wurde UPS unter anderem vom Newsweek-Magazin als Unternehmen mit dem besten Kundenservice in Amerika im Bereich für Versand- und Zustelldienste ausgezeichnet; von Forbes alswertvollste Marke im Transportwesen; und erzielt Top-Platzierungen auf der JUST 100-Liste für soziale Verantwortung, dem Dow Jones Sustainability World Index und dem Harris Poll Reputation Quotient. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter ups.com oder pressroom.ups.com, den Unternehmensblog finden Sie unter ups.com/longitudes. Den neuen UPS Nachhaltigkeits-eNewsletter, UPS® Horizons, finden Sie unter ups.com/sustainabilitynewsletter. Um UPS Nachrichten direkt zu erhalten, folgen Sie @UPS_Newsauf Twitter.

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist mit mehr als 23.000 Beschäftigten, rund 40.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und knapp 1,3 Millionen Fördermitgliedern eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter engagieren sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.

Inquiries

For more information about this press release, contact: